Nieuws Nuujts
Mk St. Remigius Klimmen
Bijz. Moment
Mannenkoor 1956 - 2016
Bijz. Concerten en uitvoeringen
Bijz. momenten van MK St. Remigius Klimmen
Paaszondag Ophern-Highlights begeisterten in der Festhalle Kettenis Eupener Land Grenz-Echo Dienstag, 14. April 2009 Anlässlich des Osterkonzerts der Kgl. Harmonie Kettenis Von Monika Bodem Für viele ist die Abendgestaltung des Ostersonntags traditionell festgelegt: Das Osterkonzert der Kgl. Harmonie Kettenis ist für Musikbegeisterte einfach ein Muss. Besonderes Highlight in diesem Jahr war die Verschmelzung von Chorgesang und Harmonieklängen zum Thema Oper. Geboren war die Idee bereits nach dem Osterkonzert 2006, als sich Dirigent Edgar Meyer (Kgl. Klosterchor HerbesthalBaum) und der Präsident der Kgl. Harmonie Kettenis, Norbert Scheen, mit der Idee anfreundeten, mal etwas gemeinsam aufzuführen. Als musikalische Verstärkung holten sie sich schließlich noch den Männerchor St.Remigius Klimmen aus den Niederlanden hinzu, der für italienische Komponisten ein besonderes Faible hat. Zu diesem besonderen Abend begrüßte Präsident Norbert Scheen die etwa 750 Besucher in der Mehrzweckhalle und gab einen kurzen Vorgeschmack auf das bevorstehende einmalige Klangerlebnis mit 130 Mitwirkenden.Zum Auftakt erschien die Drumband Kettenis im verdunkelten Saal mit roten Leuchtstöcken, angelehnt an das Bühnenspektakel der »Blue Man Group«. Unter der Leitung von Roland Biermans präsentierte die Truppe ihre rhythmischen Darbietungen, die beim Werk »Spirit of the east« von Jan Schipper bei Tempo 152 ihren Trommeln einiges abverlangten. Bei einer Showeinlage, die durch den Saal führte, hatte der Verein Gelegenheit, seine neuen Uniformen vorzustellen. Auch die Nachwuchsschüler zeigten mit einem kurzen Trommler-Beitrag, was sie unter der Leitung ihres Dirigenten Georg Schunck gelernt hatten. Zigeunermusik Im weiteren Verlauf des Abends präsentierte die Kgl. Harmonie unter der Leitung von Jean-Luc Rousseau das Ergebnis der anspruchsvollen Probenarbeit und startete mit »Flashing Winds« von Jan Van der Roost. Bei »Balkan Dreams« ließ sich der niederländische Komponist Kees Schoonenbeek von den wunderbaren Klängen ungarischer und rumänischer Zigeunermusik inspirieren. Gekonnt meisterte Deborah Hansen an der 1. Klarinette hierbei ihren Solopart. Durch das Programm führten die Harmoniemitglieder Cathérine und Céline Jungbluth die zu den einzelnen Werken jeweils interessante Hintergrundinformationen gaben. Ein Solo der Klarinettenspieler gab es bei »Clari-Nuts« von Gilbert Tinner, das energische Rhythmen aufweist. Als König des Mambo wurde der Komponist Perez Prado angekündigt, der die kubanische Musik wie kein anderer prägte und mit »Mambo Nr.5« bekannt wurde. Bei dem dargebotenen »Mambo Jambo« gelang es den Musikern, lateinamerikanisches Flair in die Mehrzweckhalle zu zaubern und die Zuhörer zum Mitwippen zu animieren. Das Harmonie-Jugendorchester leitete den zweiten Teil des Konzertabends mit »Prelude and Dance« ein. Stolz wurden die fünf Flöten-Neuzugänge vorgestellt: Dana Schmitz, Marie Theissen, Louisa Thielen, Sophie Miessen und Hanna Stoffels. Am Saxophon ist neu dabei: Martin Bong und Alexandre Marly. Aus der Feder von Philip Sparke stammt »Tijuana Trumpets«, bei dem Max Kordel die 1. Trompete spielte. Unter der musikalischen Leitung von Xu Qijiang (auch »Jed« genannt) präsentierte der motivierte Nachwuchs als drittes Stück »Disney's Magic Kingdom«, wonach das begeisterte Publikum noch zur Zugabe aufforderte. Spanienreise Beim erneuten Auftritt der Kgl. Harmonie führte die musikalische Reise nach Spanien mit dem Werk »Fandango«, während sie die herrlichen Melodien der Klezmer-Musik mit der Komposition »Shirim« von Piet Swerts aufleben ließ. Schließlich wurden auch hier die neuen Mitglieder vorgestellt: der jüngste im Bunde, der 13-jährige Tom Kordel (Schlagzeug), Christiane Krings (Alt-Saxophon) und Xu Qijiang (Trompete). Von großem Applaus begleitet wurde die Entscheidung, Ellen Reul als wahrscheinlich größten Fan der Harmonie als Ehrenmitglied in den Verein aufzunehmen. Mit dem gemeinsamen Auftritt der beiden Männerchöre Kgl. Klosterchor 1923 HerbesthalBaum und St. Remigius Klimmen aus den Niederlanden und der musikalischen Begleitung der Kgl. Harmonie Kettenis erreichte der Abend schließlich seinen angekündigten Höhepunkt. Ein grandioses Klangbild aus voluminösen Stimmen und Instrumentalbegleitung bot sich den Zuhörern. Geleitet wurden die 130 Mitwirkenden von Jean-Luc Rousseau, der das Ensemble zu gewaltiger Leistung hinführte. Mit dem Jäger-Chor aus der romantischen Oper »Der Freischütz«, dem Gefangenenchor aus »Nabucco« sowie dem Ernani-Chor standen die größten Klassiker der Opernmusik auf dem Programm. Begeisterte Stimmen äußerten sich unter den Zuhörern. »Wie schön!« war vielerorts zu hören. Vom einzigartigen Hörgenuss bekam das Publikum nicht genug und verlangte Zugabe um Zugabe, die ihnen gleich dreifach gegönnt wurde. Mit langanhaltendem Applaus erntete das Ensemble die gebührende Anerkennung, die seine hochstehende Leistung belohnte. Bei zwei weiteren Auftritten dieser erfolgreichen Kooperation der drei Vereine am 12. September in Borenburg/Voerendaal (NL) und am 14. November im Centre Culturel in Welkenraedt wird erneut die Möglichkeit geboten, diesen musikalischen Hörgenuss live zu erleben. Besonderes Highlight in diesem Jahr war die Verschmelzung von Chorgesang und Harmonieklängen zum Thema  Oper. Mit dem gemeinsamen Auftritt der beiden Männerchöre Kgl. Klosterchor 1923 Herbesthal-Baum  und St. Remigius Klimmen aus den Niederlanden und der musikalischen Begleitung der Kgl. Harmonie Kettenis erreichte der Abend seinen angekündigten Höhepunkt. Von: Monika Bodem Mannenkoor “St. Remigius” zingt Euregionaal in Parkstad  Euregio Concert     Zaterdag 12 september organiseert Mannenkoor Sint Remigius een Euregioconcert met het  mannenkoor Herbesthal Baum uit Lontzen en de Königliche Harmonie Kettenis, beiden uit Duitstalig België.  Dit is het  tweede concert in een reeks van drie, twee in België en een in Nederland. De beide mannenkoren zullen elk afzonderlijk een deel van het programma brengen, maar ook gezamenlijk enkele werken uitvoeren. Daarnaast zal de harmonie ook twee werken alleen uitvoeren voordat de grote finale begint. Hierin zullen enkele beroemde operawerken gezamenlijk door Harmonie en beide mannenkoren uitgevoerd worden. De muzikale leiding is in handen van Ger Franken, Edgard Meyer en Jean-Luc Rousseau. De begeleiding van de mannenkoren wordt verzorgd door Linda Smolenaers. Het concert in Cultureel Centrum de Borenburg aan de Furenthela 16 te Voerendaal begint om 19.30 uur. Entree € 6,00.  
f
Mk St. Remigius   aangesloten bij:
         Zingende mensen gelukkige mensen
volgende volgende vorige vorige
Kettenis - Welkenrath - Voerendaal
Lees onze: